Home

TTG on Tour-Ahrensburg und Großhansstedt

Geschrieben von Morris Meyhöfer
24.03.2017

Am Samstag den 11.3 reisten insgesamt 17 TTG`ler nach Dörverden zum Turnier des SC Weser-Barme. An dem Wochenende wurden fast ausschließlich sämtliche Schüler-und Jugendklassen gespielt. Sonntagmittag wurde dann auch noch die Herren offen Klasse und Damen B gespielt. In den Schüler-und Jugendklassen konnten wir fast jeden Titel mit nach Hause nehmen.
Aber der Reihe nach: Die B-Schüler und Schülerinnen durften das Turnier beginnen. Bei den B-Schülerinnen stellten wir 4 der nur 7 Teilnehmerinnen. Trotzdem wurde aus irgendeinen Grund in zwei Gruppen gespielt. Antonia konnte die Einzelkonkurrenz souverän für sich entscheiden. Auch im Doppel gewann Antonia mit Michelle die Konkurrenz.
Auch bei den B-Schülern war das Feld mit 25 Teilnehmern eher dünn besetzt. Philipp Haustedt wurde in der Gruppe zweiter und schied dann leider im Achtelfinale aus. Julian Herzog wurde Gruppenerster und hatte bis zum Finale keine Probleme. In dem traf Julian auf Lleyton Ullmann. Nach schnellem 0:2 Satzrückstand spielte Julian nochmal einen richtig starken 3. Satz und führte bereits mit 10:7. Julian verlor aber leider auch noch diesen Satz und wurde zweiter. In der Doppelkonkurrenz gewann Julian mit Lleyton vor Philipp und Luca Lüddecke vom Etv. Bei den Mädchen gab es zwölf Teilnehmerinnen. Hierbei konnte sich Pauline im Finale mit 3:0 gegen Antonia durchsetzen. Zudem konnte Pauline zusammen mit Eileen den 2. Platz im Doppel erreichen. Am Nachmittag durften dann die Jungen und Mädchen an den Tisch.
Das Jungenfeld war mit 50 Teilnehmern einigermaßen gut gefüllt. Julian, Tim Jensen, Lui und Julius konnten hierbei jeweils als erstplatzierter die Gruppe überstehen. Leon wurde Gruppenzweiter. Für Julian und Leon war im Achtelfinale Schluss und für Lui Im Viertelfinale. Er musste sich Julius geschlagen geben. Für Julius war dann aber auch im Halbfinale Schluss. Er musste sich einem unangenehmen Noppenspieler geschlagen. Tim spielte im Halbfinale gegen Sang-Min und gewann ohne überhaupt zehn Punkte in drei Sätzen abgeben zu müssen. Auch im Finale zeigte Tim wie man gegen Noppe spielt. Man hatte nie das Gefühl er könne das Spiel verlieren. Letztendlich gewinn Tim mit einem 3:1 die Jungen-Konkurrenz. Im Doppel konnten sich Julius und Tim Finale gegen Sang-Min und Moses Boye vom Tsv Sasel durchsetzen. Gegen die gleiche Paarung hatten Luis und Leon im Halbfinale verloren. Auch Julian und Lleyton erreichten den 3.Platz.
Nach dem siegreichen 1.Tag gingen wir alle zusammen noch in einer Pizzeria essen und fuhren dann weiter zur Jugendherberge nach Rotenburg.

Am 2.Tag waren zunächst die A-Schüler/Schülerinnen und C-Schülerinnen am Start. Bei den C-Schülerinnen wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Dabei wurde Michelle erste und Magdalena zweite. Auch Nina konnte einen guten 4.Platz von insgesamt sieben belegen. Die Doppel-Konkurrenz gewannen Michelle und Magdalena vor Nina und ihrer zugelosten Partnerin. Antonia konnte auch die A-Schülerinnen Konkurrenz ohne Probleme für sich entscheiden und holte somit bereits ihren dritten Einzeltitel.
Bei den A-Schülern gab es ein ähnliches Bild wie bei den Jungen. Lui verlor im Halbfinale wieder gegen Julius. Im Finale gewann dann Tim gegen Julius, in einem um ehrlich zu sein, nicht wirklich hochklassigem Spiel mit 3:1. Im Doppel mogelten sich Julius und Lui knapp mit 3:2 gegen Tim und Julian durch. Am Nachmittag startete dann noch die Herren A und Damen B Konkurrenzen.
Bei den Damen B konnten wir auch abräumen. Pauline und Antonia gewannen die Doppel-Konkurrenz im Finale mit 3:2, genauso wie Pauline ihr Finale, wo sie schon Matchbälle abwehrte und in der Verlängerung gewann.
In der Herren A Klasse konnten Julius, Jan, Arne und ich die Gruppenphase überstehen. Julian, Tim und Leon schieden in der Gruppe aus. Leider wollte wohl niemand mehr so Recht Einzel weiterspielen und alle schieden im Achtelfinale aus. Aber es gab ja noch die Doppel-Konkurrenz.Während für die meisten unserer Paarungen spätestens im Viertelfinale Schluss war, konnten sich Arne und ich nach drei nervenstarken Siegen jeweils in fünf Sätzen bis ins Finale vorspielen. Dort trafen wir auf eine links/links Kombi aus der Verbandsliga Niedersachsen. Nie wirklich Probleme mit der ungewohnten Kombination, gewannen wir mit 3:0 und machten uns gegen 20 Uhr auf dem Rückweg.

Ein insgesamt sehr erfolgreiches Turnier für die TTG. Natürlich auch bedingt durch das nicht unbedingt starke Feld in den meisten Konkurrenzen. Dies war man aus früheren Jahren anders gewohnt. Zur Überschrift ist noch zu sagen, dass dem Aufrufer der Spiele wohl unser Vereinsname nicht ganz so bewusst war. So spielten, laut der Turnierleitung einer im Doppel für Ahrensburg und der andere für Großhansstedt. Auch im Einzel wurden viele nur mit Ahrensburg als Verein aufgerufen. Das sollte nochmal geübt werden.

Morris Meyhöfer

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
~ derzeit keine ~
Mit freundlicher Unterstützung von
Butterfly
Physiotherapie Raphael Schulz
Flor
Rio Grande