Home

Die TTG bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften

Geschrieben von Bosse Müller
23.05.2017

Zum dritten Mal in Folge schafften unsere Schülerinnen als Nachrücker den Sprung ins Teilnehmerfeld der Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften. In diesem Jahr war die Anreise nicht allzu weit; es ging nach Schwerin.

Hier mussten sich die fünf Mädels in der Besetzung Stella, Toni, Emmelie, Marleen und Melina gegen nur drei Teams beweisen. Aufgrund der Tatsache, dass Berlin, Bremen und auch Brandenburg keine Schülerinnen-Mannschaften gemeldet hatten, wurde der Norddeutsche Mannschaftstitel nur unter Schleswig-Holsteins Schwarzenbek, Mecklenburg-Vorpommerns Parchim und den beiden Hamburger Teams SC Poppenbüttel und TTG 207 ausgespielt.

Die erste Begegnung führte dann gleich zur Wiederauflage des Ausscheidungsspiels Poppenbüttel gegen TTG. Mit 2:6 zogen unsere Girls leider auch hier wieder den kürzeren. Lediglich Stella und Emmelie konnten je einen Sieg gegen Marie bzw. Moa einfahren. Vielleicht wäre noch ein wenig mehr drin gewesen, wenn Toni und Stella ihr Doppel gegen Venus und Támi im fünften Satz nicht knapp verloren hätten. …

Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Schwarzenbek. Da die Schleswig-Holsteinerinnen aber ihre besten beiden Schülerinnen in ihrem Mädchenteam zum Einsatz kommen ließen, rechneten sich die TTG-Girls hier schon mehr Chancen aus als gegen Poppenbüttel. Nach den Doppeln stand es 1:1 und es schien ein spannendes Spiel zu werden. Dann kam es allerdings doch anders; kein einziges Einzel konnte von der TTG nach Hause geholt werden. Drei Matches gingen im fünften Satz verloren. Endstand 1:6. Vorbei der Traum vom zweiten Platz.

Mit Pizza beim Italiener und einem tollen Abend gemeinsam mit allen Teams im Feriendorf Müss erholten sich die Mädchen problemlos von den beiden Nuederlagen und setzten am Sonntag gegen Parchim alles daran, die Bronze-Medaille nach Ahrensburg zu holen. Mit 6:0 ließen die fünf dann auch wirklich nichts anbrennen und so freuten sich die TTGlerinnen bei der Siegerehrung ganz besonders über ihre wunderschönen Medaillen in Rosegold.

Ein ganz großes Dankeschön geht an Axel, der sich neben seiner Betreuerfunktion für Bargteheide um die Mädels gekümmert hat, aber auch an Sascha und TTG-Außendienstler Matze, die kurzfristig als Coaches eingesprungen sind.

» Zurück

Kommende Spiele der 1. Herren
~ derzeit keine ~
Mit freundlicher Unterstützung von
Rio Grande
Physiotherapie Raphael Schulz
Flor
Butterfly