Home

Wenn es läuft - dann richtig - TTG 2 mit Heimsieg gegen OA

Geschrieben von Jan Rundshagen
30.10.2017

Die Regionaligareserve konnte im Heimspiel gegen den Oberalster Verein für Wassersport von Beginn an die Richtung bestimmen und einen sensationellen 9:1 Sieg und damit 2 wichtige und unerwartete Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Erstmalig konnte unser Kapitän Berndt auf die nominal 6 stärksten Spieler zurückgreifen, Nils Kunze war erstmalig an Deck.
Dadurch durfte das alte Spitzendoppel der Landesliga mit Nils und Sascha ihr Comeback feiern - und wie: Es gab bereits viele erfolgreiche Comebackversuche wie Modern Talking oder Take that. Jetzt hat die Geschichte ein Neues mit Kunze/Jensen: und auch dieses sollte sehr erfolgreich sein.

Die Gäste mussten auf Ihre Nummer 1 verzichten, an dieser Stelle gute Besserung an Gerry Weber. Angeführt von Göran Pech wurde das Team ergänzt durch Peter Hartmann, Thomas Ott, Tobias Schöneberndt, Mathias Ebell und Ersatzspieler Jörg Berger, den wir nunmehr im 3. Jahr in Folge begrüßen durften. Von der Landesliga über die Hamburgliga bis jetzt zur Verbandsoberliga - immer wieder dürfen wir gegen den sympathischen Jörg Berger spielen. Wobei selbst die nominelle Nummer 16 des Vereins von OA noch einen TTR-Wert von über 1800 Punkten hat.

Bei uns gingen Christopher, Nils, Sascha und 3 x Penderak an den Start, unsere Stammersatzspieler Arne, Julius und Frieder waren wie selbstverständlich dabei - DANKE Männer.

Danke auch an unsere Sportfreunde von Hagen Ahrensburg, die uns Ihre Halle überlassen haben, in der TTG Arena ist die Heizung defekt.

Unser neues Spitzendoppel Christopher und Finn könnten zu Beginn gleich einen wichtigen Sieg gegen das erfahrene Duo Ott/Berger einfahren, 3:1 Sieg, jeder Satz wurde mit 2 Punkten Differenz entschieden.
Am Nebentisch waren es dann Nils und Sascha, die nach einem ersten Satz mit leichten Abstimmungsproblemen noch eine gutes 3:1 gegen Pech/Hartmann nach Hause bringen konnten - leise Hoffnung auf eine Überraschung flammten auf.
Jan-Ole und Kapitän Bernt mussten dann über die volle Distanz gehen, um das Schiff ein kleines Stück weiter Richtung Ziel zu bringen - 13:11 im 5!!!

Von nun an war der oft schwerfällige TTG Tanker nicht mehr aufzuhalten, wie ein Schnellboot war es Christopher, Nils und Jan-Ole gelungen, uns mit 6:0 in Front zu bringen. Allen voran unser unorthodox spielendes Spitzenduo stellte Göran und Peter immer wieder vor unlösbare Aufgaben. Jan-Ole spielt zu Zeit mit einem enormen Selbstvertrauen und konnte auch sein Spiel relativ deutlich gegen Tobi gewinnen.

In der Mitte gab es dann das Duell von Jugend gegen Erfahrung in Protagonisten von Finn und Thomas. Ein hauchdünnes Match mit Chancen auf beiden Seiten mit dem besseren Ende für den Hamburger Vizemeister der Senioren. Ein Sieg hätte Finn sicherlich Selbstvertrauen gegeben (was sein Bruder zur Zeit ohne Ende hat), am Ende fehlten im 5. Satz einfach nur 2 Punkte.

Dadurch war klar, dass es auf jeden Fall noch zum Duell 1 gegen 1 kommen würde. Aber erst einmal durften die TTG Senioren an den Tisch. Sascha gegen Jörg und Bernt gegen den bis dato ungeschlagenen Mathias.
Gute Aufschläge von Sascha im ersten Satz, viele Nasse in den Sätzen zwei und drei sehen auf dem Papier nach einem lockeren 3:0 aus - war es aber überhaupt nicht.
Zeitlich hatte es Bernt etwas eiliger, in Rekordgeschwindigkeit war er früher fertig als Sascha und wir zogen fast uneinholbar auf 8:1 davon.
Christopher war es nun vergönnt, den Sieg über die Ziellinie zu bringen, ein gutes Spiel gegen einen sichtlich genervten Göran.

Ein völlig unerwarteter Sieg, der erste Heimsieg in der VOL von uns und plötzlich haben wir 4:4 Punkte.

Anschließend haben sich beide Mannschaften noch über diverse Themen rund um unsere Sportart ausgetauscht und betont, dass sich alle auf das Rückspiel freuen.

Sascha Jensen

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
14.04 - 15:00 Uhr: Heimspiel gegen die Füchse Berlin (TTG-Arena)
Abschließend Saisonabschluss!
Mit freundlicher Unterstützung von
Rio Grande
Physiotherapie Raphael Schulz
Butterfly
Flor