Archiv

1.Herren: Unerwartete Niederlage gegen starke Rostocker

Geschrieben von Bosse Müller
31.10.2016

Am Sonntag kam mit dem TSV Rostock Süd nicht nur der Tabellenführer der Oberliga Nord-Ost (4.Spiele und 4.Siege), sondern auch ein aufopferungsvoll kämpfender und erwartet starker Gegner in die TTG-Arena. Es entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Match auf höchstem Oberliga-Niveau mit dem besseren Ende für die Rostocker Mannschaft.

Beide Teams spielten ohne ihre Youngster. Til Puhlmann und Till Cassens spielten beide zur selben Zeit in Preetz bei den TOP 48 der Jungen. Bei Rostock schlug dafür der oberligaerfahrene Dinse und bei der TTG Nils Kunze an Nummer 6 auf. Wie schwer das Spiel werden würde, konnte man schon nach den Doppeln erahnen, aus denen die Rostocker mit 2:1 als Sieger hervorgingen. Unser Doppel 1 mit Enno und Daniel konnten sich noch souverän gegen Wähner/Dinse mit 3:1 durchsetzen. Doch die durch den Ausfall von Till neu zusammen gesetzten Doppel 2 Christian/Nils (deutlich 0:3) und Doppel 3 Brocki/Adrian (mehr als unglücklich 2:3 )verloren ihre Spiele.

Im Anschluss entwickelten sich spannende Matche mit ständig wechselnde Führungen und gefühlten 1000 Netz- und Kantenbällen. Enno schaffte mit seinem 3:2 Sieg gegen Sven Stürmer, der vom ersten bis zum letzten Ball alles gab, den Ausgleich für die TTG. Daniel kämpfte sich nach 0:2 nochmal an Rostocks Nummer 1 Rakowski ran, um dann doch den fünften Satz knapp abzugeben. Nachdem dann Christian gefühlt keinen Ball vernünftig auf den Tisch brachte und klar mit 0:3 gegen Jokiel das Nachsehen hatte, führten die Rostocker mit 4:2. Brocki konnte dann gegen Wähner in einem ebenfalls ausgeglichenen Spiel mit 3:2 gewinnen und Adrian ließ dem Ersatzmann Dinse mit 3:1 nur wenig Chancen. Nils konnte den Rostocker Rehberg nur im ersten Satz Paroli bieten und verlor 1:3. Zur Halbzeit führte Rostock damit 5:4.

Enno hatte anschließend nur im 4. Satz leichte Probleme mit Rakowski und glich mit 3:1 zum 5:5 aus. Nachdem auch Daniel sein Spiel gegen Stürmer im 5. Satz gewinnen konnte, war die erste Führung der TTG geschafft.
Doch im mittleren Paarkreutz hatte Christian wieder den falschen Schläger, einen kaputten Ball, Pech an den Händen und verlor ohne sein gewohntes Selbstbewusstsein gegen den stark aufspielenden Wähner klar mit 0:3. Im zweiten Spiel der Mitte verlor Brocki dann gegen Jokiel (die beiden werden wohl keine Freunde mehr) knapp mit 2:3 und schon führte Rostock wieder 7:6. Adrian konnte gegen Rehberg sein Spiel ungefährdet durchbringen und zum 7:7 ausgleichen. Im dramatischen Finale verlor der immer wieder durch das Publikum angepeitschte Nils im Duel der Ersatzmänner gegen Dinse im 5. Satz mit 9:11.

Im Abschlussdoppel kam es zum Aufeinandertreffen der bisher besten Doppel in der Liga. Aber auch dieses konnten die kämpfenden Rostocker mit 3:1 für sich entscheiden und somit den unerwarteten Sieg der Rostocker besiegeln.

Schon am nächsten Wochenende könne die TTG’ler zeigen, dass dies nur ein Ausrutscher war. Am Samstag geht es zum Aufsteiger nach Preetz und am Sonntag kommt es zum Stadtderby gegen Hagen-Ahrensburg

» Zurück
Mit freundlicher Unterstützung von
Flor
Rio Grande
Physiotherapie Raphael Schulz